Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier. x

Schneidbretter

Hirnholz oder Stirnholz nennt man die Querschnittsfläche, die entsteht wenn man einen Holzstamm quer zur Länge (also quer zur Faser) durchschneidet (Hirnschnitt), so dass die Jahresringe als Kreise zu sehen sind. Da die Kapillare des Holzes durchschnitten sind, kann bei Hirnholz die Feuchtigkeit leichter eindringen als bei Längsholz, es nimmt deshalb sehr viel Feuchtigkeit auf und quillt stark. Hirnholz kann gegenüber Holz, das in Richtung der Faser geschnitten ist, ein mehrfaches an Druck aushalten.
Die einzigartig schnittfeste Oberfläche des Hirnholzbretts wird durch das anordnen der einzelnen Elemente erzielt. Es entsteht eine Oberfläche bei der die Holzfaser wie bei einer Bürste aufrecht steht. So werden beim schneiden auf dem Brett die Holzfasern nicht durchtrennt. Dies ist was bei gängigen Vollholzbrettern immer der Fall. Diese Oberfläche ist nicht nur äußerst schnittfest, sie schont auch die Messer. Durch die Herstellungsweise schneidet die Klinge parallel zum Faserverlauf des Holzes, dadurch werden die Klingen auf dem Hartholz nicht schnell stumpf. Es sollte jedoch das verkanten des Messers (Drehbewegungen mit der Schneide auf dem Holz) möglichst vermieden werden.
Die Oberflächen werden von uns ausschließlich mit hochwertigen Holzölen eingelassen. Hirnholzbretter sind hygienischer als Kunststoffschneidebretter, da die im Holz enthaltene Säure Keime abtötet.

Responsive-Theme by eComStyle.de